advo24 - Rechtsberatung online. Die virtuelle Anwaltskanzlei.

Ein Service von e|s|b Rechtsanwälte Dresden

Das neue Unterhaltsurteil des BVerfG: Wie viel Unterhalt bekomme ich jetzt bzw. muss ich zahlen?

Mit einer vielbeachteten Entscheidung hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe die Rechte unterhaltspflichtiger Geschiedener gestärkt. Nach der Grundsatzentscheidung darf der steuerliche Splittingvorteil aus einer neuen Ehe nicht bei der Bemessung des Unterhalts für den früheren Partner mitgerechnet werden. Eine geschiedene Ehe sei laut Grundgesetz mit der erneut geschlossenen Ehe gleichrangig und gleichwertig, heißt es in dem Beschluss vom 7. Oktober 2003 (Az.: 1 BvR 246/93 u. 2298/94). Nach der Karlsruher Entscheidung können Betroffene ihre Unterhaltspflichten für die Zukunft per Abänderungsklage beim Familiengericht neu berechnen lassen. Das advo24-Team bietet Ihnen aus diesem Anlass die Unterhaltsneuberechnung durch unsere Fachanwältin für Familienrecht zum Preis von € 79 (einschließlich Auslagen und MwSt.) an. Sollte es danach zu einer Abänderungsklage kommen, so werden diese Kosten von den weiteren Kosten für die Vertretung bei Gericht abgezogen.


Stichwörter: 0, Stand: 30. November 2003