advo24 - Rechtsberatung online. Die virtuelle Anwaltskanzlei.

Ein Service von e|s|b Rechtsanwälte Dresden

Bundesarbeitsgericht präzisiert Merkmal "unwiderruflich" im Rahmen der Urlaubsbewilligung

Die Freistellung des Arbeitnehmers im Rahmen seines Anspruchs aus § 7 BUrlG muss unwiderruflich erfolgen. Jedoch muss dies nicht ausdrücklich erfolgen.

Dies entschied das Bundesarbeitsgericht am 14.März 2006.

Lesen Sie diese und andere spannende Entscheidungen in unserem Bibliotheksbereich.

Ihr advo24-Team!


Stichwörter: BAG,unwiderruflich,Urlaubsanspruch,Freistellung, Stand: 20. März 2006