advo24 - Rechtsberatung online. Die virtuelle Anwaltskanzlei.

Ein Service von e|s|b Rechtsanwälte Dresden

BVerfG erklärt § 33 AufenthG für verfassungswidrig

In seinem Beschluss vom 25.Oktober diesen Jahres hatte sich das Bundesverfassungsgericht mit der Vereinbarkeit der alleinigen Anknüpfung des § 33 AufenthG an das Aufenthaltsrecht der Kindesmutter zur Begründung eines Aufenthaltsrechts eines in Deutschland geborenen Kindes mit Artikel 3 I GG zu befassen. Das Gericht stellte eine nicht gerechtfertigte Differenzierung zwischen Kindesmutter und Vater fest.
Lesen Sie die Begründung in unserem Bibliotheksbereich!

Ihr advo24-Team!


Stichwörter: BVerfG,Aufenthaltsgesetz, Stand: 02. Dezember 2005