advo24 - Rechtsberatung online. Die virtuelle Anwaltskanzlei.

Ein Service von e|s|b Rechtsanwälte Dresden

Datenschutzerklärung

1. Verantwortlicher, Geltungsbereich

1.1 Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind wir, esb Rechtsanwälte Dresden Strewe & Partner mbB, Goethestraße 17, 01109 Dresden. Wir nehmen den Datenschutz ernst.

1.2 Die vorliegende Datenschutzerklärung gilt für das Internetangebot advo24.de einschließlich aller Unterseiten und Subdomains.


2. Bedeutung der einzelnen Begriffe in dieser Datenschutzerklärung

Cookie
Textdatei, die auf Ihrem Endgerät vorübergehend („Session-Cookie“) oder dauerhaft („dauerhafter Cookie“) gespeichert wird und durch welche wir („eigene Cookies“) bestimmte Informationen erhalten. Diese Textdatei kann keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen.
Drittland
Ein Land außerhalb der Europäischen Union.
Freiwillige Angaben
Personenbezogene Daten, die wir bei Ihnen abfragen, die keine Pflichtangaben sind, aber die Durchführung der Verarbeitung erleichtern.
Kontakt- und Anfragedaten
Personenbezogene Daten, die Sie bei der Nutzung des Kontaktformulars, bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail oder sonst bei einer Kontaktaufnahme bzw. einer Anfrage außerhalb eines Vertragsschlusses angeben.
Mandantenkontodaten
Personenbezogene Daten, die Sie beim Anlegen eines Mandantenkontos angeben und die der Vereinfachung der künftigen Mandatsabwicklung dienen.
Mandatsdaten
Personenbezogene Daten, die Sie im virtuellen Raum „Akten“ angeben oder sonst im Rahmen des Mandats an uns übermitteln, um das Mandat mit uns zu begründen, inhaltlich auszugestalten, zu ändern oder zu beenden, sowie personenbezogene Daten, die wir auf anderem Wege im Rahmen der Mandatsbearbeitung erheben (z.B. aufgrund Mitteilung durch Dritte und eigene Recherchen in Ihrem Auftrag).
Nutzungsdaten
Informationen über die Nutzung unserer Website durch Sie, wie sie von uns insbesondere durch eigene Cookies erhoben werden.
Personenbezogene Daten
Alle Informationen, die sich auf Sie als eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.
Pflichtangaben
Personenbezogene Daten, die wir bei Ihnen abfragen und derer es zur Erfüllung der Zwecke der Verarbeitung zwingend bedarf. Pflichtangaben werden bei der Datenerhebung gesondert gekennzeichnet.

3. Allgemeines zum Umgang mit personenbezogenen Daten

3.1 Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, um Ihnen die Inanspruchnahme unserer Leistungen zu ermöglichen.

3.2 Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung von Ihnen einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

3.3 Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

3.4 Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage.

3.5 Für den Fall, dass Ihre lebenswichtigen Interessen oder die einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d) DSGVO als Rechtsgrundlage.

3.6 Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten von Ihnen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.7 Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

3.8 Falls wir für einzelne Funktionen und Leistungen Ihre Daten an externe Dienstleister weitergeben, werden wir Sie nachfolgend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Wir haben diese externen Dienstleister sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sie sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Die externen Dienstleister werden diese Daten nicht an weitere Dritte weitergeben, sondern sie nach Vertragserfüllung und dem Abschluss gesetzlicher Speicherfristen löschen, soweit Sie nicht in eine darüberhinausgehende Speicherung eingewilligt haben. Soweit unsere externen Dienstleister oder Partner ihren Sitz in einem Drittland haben, informieren wir Sie über die Folgen dieses Umstands in der Beschreibung der jeweiligen Datenverarbeitung. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an andere Dritte erfolgt ausnahmsweise auch dann, soweit wir zur Herausgabe dieser personenbezogenen Daten gesetzlich verpflichtet sind, wir werden Sie hierüber jedoch unverzüglich informieren.

3.9 Unsere Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit über personenbezogene Daten verpflichtet.


4. Ihre Rechte

4.1 Sie können Ihre Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber ganz oder teilweise widerrufen.

4.2 Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn,
• es liegen zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
• die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

4.3 Einer Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung zu unterlassen.

4.4 Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über datenschutzrechtliche Sachverhalte zu beschweren.

4.5 Darüber hinaus haben Sie hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte:
• Recht auf Auskunft,
• Recht auf Berichtigung oder Löschung,
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
• Recht auf Datenübertragbarkeit.


5. Mandatsdaten

5.1 Wir verarbeiten Ihre Mandatsdaten zur Begründung, Durchführung sowie Änderung des Vertragsverhältnisses auf Basis der in Ziffer 3.3 genannten Rechtsgrundlage.

5.2 Eine Weitergabe Ihrer Mandatsdaten an Dritte erfolgt ausschließlich zur pflichtgemäßen Bearbeitung des Mandats. Empfänger solcher Daten können Gerichte, kooperierende Rechtsanwälte oder sonstige zur Berufsverschwiegenheit verpflichtete Personen (z.B. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer), Gegner, Gegnervertreter, IT-Dienstleister, Sachverständige, Zeugen sowie öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Ermittlungsbehörden) sein. Eine Übermittlung Ihrer Mandatsdaten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht geplant.

5.3 Ihre Mandatsdaten werden für die Dauer des Mandats gespeichert und unverzüglich gelöscht, soweit keine gesetzlichen Vorschriften die weitere Verarbeitung, insbesondere die Aufbewahrung, verlangen, die Aufbewahrung aus Beweisgründen (z.B. zur Geltendmachung von Forderungen oder zur Abwehr möglicher Schadensersatzansprüche) geboten ist oder die ausdrückliche Erlaubnis von Ihnen oder in Form einer gesetzlichen Ermächtigung vorliegt.


6. Mandantenkontodaten

6.1 Es besteht für Sie die Möglichkeit, ein Mandantenkonto anzulegen, bei dem Ihre Daten für spätere weitere Vertragsabschlüsse gespeichert werden. Das Anlegen eines Mandantenkontos ist freiwillig. Die dafür einschlägige Rechtsgrundlage ergibt sich aus Ziffer 3.3.

6.2 Eine Weitergabe Ihrer Mandantenkontodaten an Dritte erfolgt nicht. Auch eine Übermittlung Ihrer Mandantenkontodaten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht geplant.

6.3 Ihre Mandantenkontodaten werden widerruflich gespeichert. Das Mandantenkonto kann auf Wunsch durch Übersendung einer E-Mail an dresden@kanzlei.de jederzeit gelöscht werden. Eine weitere Speicherung nach dem Löschen des Mandantenkontos erfolgt nur, wenn gesetzliche Vorschriften die weitere Verarbeitung, insbesondere die Aufbewahrung, verlangen, die Aufbewahrung aus Beweisgründen (z.B. zur Geltendmachung von Forderungen oder zur Abwehr möglicher Schadensersatzansprüche) geboten ist oder die ausdrückliche Erlaubnis von Ihnen oder in Form einer gesetzlichen Ermächtigung vorliegt.


7. Kontakt- und Anfragedaten

7.1 Wir verarbeiten Ihre Kontakt- und Anfragedaten, bei denen es sich sowohl um Pflichtangaben als auch um freiwillige Angaben (z.B. um Sie persönlich ansprechen sowie Rückfragen besser klären zu können) handeln kann, zur Beantwortung Ihrer Anfragen auf Basis der in Ziffer 3.3 genannten Rechtsgrundlage.

7.2 Eine Weitergabe Ihrer Kontakt- und Anfragedaten an Dritte sowie eine Übermittlung Ihrer Kontakt- und Anfragedaten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation sind nicht geplant.

7.3 Ihre Kontakt- und Anfragedaten werden nach vollständiger Bearbeitung Ihrer Anfrage unverzüglich gelöscht, soweit keine gesetzlichen Vorschriften die weitere Verarbeitung, insbesondere die Aufbewahrung, verlangen, die Aufbewahrung aus Beweisgründen (z.B. zur Geltendmachung von Forderungen oder zur Abwehr möglicher Schadensersatzansprüche) geboten ist oder die ausdrückliche Erlaubnis von Ihnen oder in Form einer gesetzlichen Ermächtigung vorliegt.


8. Eigene Cookies

8.1 Wir benutzen eigene Cookies. Die eigenen Cookies dienen dazu, unser Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Sie enthalten keinerlei persönliche Informationen über Sie, sondern nur eine Kennzahl, die außerhalb unserer Leistungen keine Bedeutung hat. Wir nutzen ausschließlich sogenannte Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte „Session-ID“, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Ihr Endgerät kann somit während eines Besuchs unserer Internetseiten beim Wechsel von einer Seite zu einer anderen Seite weiterhin identifiziert und das Ende Ihres Besuchs festgestellt werden.

8.2 Wir nutzen Session-Cookies, damit Sie unsere Angebote reibungslos nutzen können. Die einschlägige Rechtsgrundlage für die Nutzung eigener Cookies ergibt sich aus Ziffer 3.6.

8.3 Eine Weitergabe Ihrer durch die eigenen Cookies erhobenen Nutzungsdaten an Dritte erfolgt nicht. Eine Übermittlung Ihrer Nutzungsdaten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht geplant.

8.4 Session-Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen. Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und bestimmte Cookies oder alle Cookies insgesamt ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie bei Ablehnung unserer eigenen Cookies eventuell nicht alle Funktionen unseres Internetangebots nutzen können.


9. Datensicherheit

Alle Informationen, die Sie an uns übermitteln, werden auf Servern innerhalb der Bundesrepublik Deutschland gespeichert. Wir weisen darauf hin, dass die Übertragung von Informationen über das Internet nicht vollständig sicher ist, weshalb wir die Sicherheit der über das Internet an unsere Website übermittelten Daten nicht garantieren können. Alle Daten, die sich auf unseren Servern befinden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen (z.B. hintereinander geschaltete Sicherheitssysteme) gegen Verlust, Zerstörung, vor dem Zugriff, der Veränderung oder Verbreitung durch unbefugte Personen gesichert. Unsere Mitarbeiter und System-Dienstleister überprüfen die Wirksamkeit des Schutzes regelmäßig. Wir nutzen für die Kommunikation zwischen Ihrem Endgerät und unseren Servern eine TLS-Verschlüsselung (Transport Layer Security).


10. Abrufbarkeit der Datenschutzbestimmungen

Sie können diese Datenschutzbestimmungen von jeder Seite unserer Website unter der Rubrik „Datenschutz“ abrufen und ausdrucken.

Stand: Mai 2018
© e|s|b Rechtsanwälte Dresden